Steigerung der Produktivität: Deutsche und britische KMU setzen vor allem auf Weiterbildung, französische auf bessere IT

In Deutschland setzt knapp die Hälfte (48,8 Prozent) der kleinen und mittleren Unternehmen auf Weiterbildung, um die Produktivität zu steigern. Das zeigt eine kürzlich durchgeführte Befragung von Censuswide im Auftrag der Close Brothers Group unter 1400 KMU bis 250 Mitarbeiter in Großbritannien, Frankreich und Deutschland. Damit liegt der Prozentsatz knapp unter dem Wert in Großbritannien (50,6 Prozent), aber deutlich höher als in Frankreich (31,4 Prozent). Anders als in Deutschland und Großbritannien bevorzugen französische Klein- und Mittelbetriebe zur Produktivitätssteigerung eine bessere IT (38,7 Prozent).

Eine bessere IT als präferiertes Mittel zur Produktivitätssteigerung wird in Deutschland und Großbritannien jeweils mit fast gleichen Werten am zweithäufigsten genannt (Deutschland 43,9 Prozent, Großbritannien 43,6 Prozent). In Frankreich landen bessere Maschinen bzw. bessere Hardware auf Platz zwei – mit 36,8 Prozent. Auffällig ist das Ergebnis der Umfrage beim Aspekt "Stärkerer Fokus auf Innovation" im Zusammenhang mit höherer Produktivität. In allen drei Ländern wird diese Antwort am dritthäufigsten genannt, doch während in Deutschland 41,5 Prozent der Unternehmen diesen Weg bevorzugen, sind es in Großbritannien mit 33,9 Prozent und Frankreich mit 31,9 Prozent deutlich weniger.

Produktivität und Produktivitätsmessung für französische und britische KMU wichtiger als für deutsche

Insgesamt ergab die Befragung auch, dass mehr britische und französische Unternehmen Produktivität für "extrem wichtig" oder "ziemlich wichtig" halten als deutsche Betriebe. Während in Frankreich 97 Prozent der befragten Firmen dieser Ansicht sind und in Großbritannien immerhin noch 95 Prozent, liegt der Wert in Deutschland bei 88,8 Prozent. 

Hinten liegt Deutschland auch beim Erfassen der Produktivität. Hier gaben 69,3 Prozent der Unternehmen an, dass sie diesen Wert erfassen. In  Großbritannien führen dagegen 80,9 Prozent der Betriebe solche Messungen durch, in Frankreich immerhin noch 72,4 Prozent. Interessant ist, dass die häufigste Begründung derer, die die Produktivität nicht erfassen, die fehlende Zeit ist. In Deutschland antworten 16,1 Prozent der Unternehmen auf diese Weise, in Großbritannien 10,4 Prozent und in Frankreich 6,9 Prozent.

"Die Studie zeigt, dass KMU in allen drei Ländern der Produktivität einen hohen bis sehr hohen Stellenwert einräumen und dass die Mehrzahl konkrete Vorstellungen davon hat, wie diese zu steigern ist", so ..., ... von Close Brother Asset Finance in Deutschland Dario Paucar-Bahrs, Slaes Manager. "Vor dem Hintergrund ist es jedoch schwer zu verstehen, dass die Produktivität in Deutschland von vergleichsweise vielen KMU gar nicht gemessen wird. Gerade in den KMU mit bis zu 50 Mitarbeitern besteht hier Nachholbedarf, da hier nur knapp jedes zweite Unternehmen diesen Wert erfasst. Eine Messung ist naturgemäß notwendig, um die Produktivität managen und verbessern zu können."

Über Close Brothers

Die britische Close Brothers Group, gegründet 1878, bietet in Deutschland über die Close Brothers Asset Finance Germany GmbH (CBAF Germany) Finanzierungslösungen für den Mittelstand an, vor allem in Form von "Verkauf und Mietrückkauf"- sowie "Mietkauf"-Modellen. Anders als klassische Geschäftsbanken unterstützt das Unternehmen seine Kunden jeweils mit branchenfokussierten Kompetenzteams, die auf Wunsch auch beraten können und flexible Finanzierungslösungen ermöglichen, bei denen branchentypische und unternehmensspezifische Gegebenheiten berücksichtigt werden. Zugleich ist das Unternehmen nicht wie Leasing-Unternehmen mit bestimmten Händlern oder Herstellern verbunden und kann so neutral agieren. Bei der Vergabe stehen bei CBAF Sicherheiten wie die Idee, die vorhandenen Assets und ein enthusiastisches Team im Vordergrund. Dadurch finden insbesondere KMU, die etwa bei dramatischen Umbrüchen am Markt oder fehlschlagenden Nachfolgeregelungen Schwierigkeiten haben, andere Finanzierungspartner zu finden, in CBAF Germany den richtigen Ansprechpartner.

 

To find out how we can help, please contact us today.